Willkommen in Leikanger

Leikanger

Leikanger liegt im Herzen der Sogneregion und ist bekannt für den Anbau von Obst und Beeren. Daneben ist der Ort auch der Sitz der Bezirkregierung und des obersten Verwaltungsbeamten in Sogn og Fjordane. Des Weiteren finden sich hier das Hauptbüro des Staatlichen Straßenbauamtes der Region Des Weiteren sowie verschiedene staatliche Verwaltungsorgane und Behörden. In Leikanger leben rund 2200 Menschen.

Leikanger hat ein besonders mildes Klima mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 13,2°C. Die klimatischen Gegebenheiten ermöglichen es hier sogar Pfirsiche, Aprikosen und Walnüsse anzubauen. Die riesige Eiche „skrivareiki“ mit ihren fast dreißig Metern Höhe und einem Stammumfang von über fünf Metern ist eine bekannte Landmarke. Selbiges gilt für den Wasserfall „kvinnafossen“ direkt an der Bundesstraße 55 zwischen Leikanger und Hella. Die Kommune besitzt außerdem den höchsten Gedenkstein des Altertums, den „Baldersteinen“, der acht Meter aus der Erde ragt.

Die Leikanger Kirche

Die Leikanger Kirche ist eine Steinkirche aus dem Mittelalter. Im Garten des Pfarrhauses gibt es eine ungewöhnlich große Samlung von Bäumen und Pflanzen mit zehn besonders seltenen Arten.  Hier findet man den Tempelbaum (Ginko biloba), auch lebendes Fossil genannt, den einzigen Überlebenden aus dem Tertiär. Auch der Mammutbaum (Seqwoiadendron giganteum) gedeiht prächtig im Pfarrgarten, als der nördlichste seiner Art in dieser Größe.

Stabkirchen in der Sogneregion

In der Region Sogn  finden Sie eine regelrechte Ansammlung von Stabkirchen. Unser Hotel liegt mitten zwischen den Kirchen. Mehr Informationen über die Stabkirchen und ihre Öffnungszeiten finden Sie unter: www.stavechurch.com

 

 

 

""

Zum Seitenanfang